• Es gibt von Manjaro ein Test-Image, gibt es hier.

    Hier findet man wöchentliche Builds des Manjaro Images.

    Ich habe das mal ausprobiert und am Anfang wollte es nicht wirklich, befand mich in einem Boot Loop. Also mal etwas genauer lesen, worüber es stolpert.

    [    3.112821] rk_gmac-dwmac fe010000.ethernet: no regulator found                
    [    3.113394] rk_gmac-dwmac fe010000.ethernet: Can not read property: tx_delay.
    [    3.114035] rk_gmac-dwmac fe010000.ethernet: set tx_delay to 0x30            
    [    3.114586] rk_gmac-dwmac fe010000.ethernet: Can not read property: rx_delay.
    [    3.115226] rk_gmac-dwmac fe010000.ethernet: set rx_delay to 0x10            
    [    3.280289] mdio_bus stmmac-1: ethernet-phy@0 has invalid PHY address 
    

    Ok, er stolpert über die LAN Schnittstelle. Also, das LAN Kabel mal raus und ohne testen. Und schwupps, das Image startet. Bei Eingabe des Usernamens root startet der Installer und fragt die typischen Dinge ab.

    • keyboard layout
    • username
    • additional groups
    • full name
    • password
    • new root password
    • timezone
    • locale
    • hostname

    Wenn er fertig ist, macht er einen Reboot der zu einer Kernel Panic führt. Das System ist aber ordentlich installiert und nach einem Neustart funktioniert es auch.

    Screenshots

    Kernelversion
    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 09-33-35.png

    top
    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 09-34-14.png

    free
    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 09-34-44.png

    PCIe Schnittstelle

    Meine erste Aufmerksamkeit galt natürlich der PCIe Schnittstelle. Also mal flott eine PCIe NVMe SSD reingesteckt und neugestartet. Schauen wir mal ob sie erkannt wird.

    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 11-26-28.png

    Dann hatte ich gelesen, im englischen Chat das die Leistung der PCIe Schnittstelle gekürzt ist, im Gegensatz zum ROCKPro64. Da ich mir nicht sicher war, ob ich das englische richtig verstanden hatte, ein Test.

    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 11-27-29.png

    LnkSta: Speed 5 GT/s (downgraded), Width x1 (downgraded)
    

    Ergebnis

    Bildschirmfoto vom 2021-06-26 11-31-51.png

    Ich bin mir da immer noch nicht 100% sicher, ob ich das richtig verstanden habe. Ich werde dazu nochmal am ROCKPro64 gegen testen.

    Wenn ich mich zurück erinnere, wie lange es damals gedauert hat, bis das auf dem ROCKPro64 ging, sind wir da aktuell schon sehr komfortabel unterwegs. OK, die fehlende LAN Funktionalität ist jetzt wirklich nicht so schön. Aber ich gehe davon aus, das sich das in kurzer Zeit, für die Experten, lösen lässt.


  • Das mit der fehlenden Funktionalität ist zum Testen etwas blöd, ich mache das halt gerne mittels SSH. Mal in meiner Wühlkiste einen USB-to-LAN Adapter gesucht und gefunden.

    Der einzige USB-Port der aktuell funktioniert ist der doppelte USB2-Port. Der kombinierte USB2/USB3 macht nix.

    6: eth1: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP group default qlen 1000
        link/ether 00:0a:cd:2a:ec:37 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
        inet 192.168.3.220/24 brd 192.168.3.255 scope global dynamic noprefixroute eth1
           valid_lft 42957sec preferred_lft 37557sec
        inet6 fd8a:6ff:2880:0:e751:542:6dcd:e08b/64 scope global mngtmpaddr noprefixroute 
           valid_lft forever preferred_lft forever
        inet6 2a02:xxxxxxxxxxxxxxxxx/64 scope global dynamic mngtmpaddr noprefixroute 
           valid_lft 5259sec preferred_lft 1659sec
        inet6 fe80::aa11:dbfb:980:4dfa/64 scope link 
           valid_lft forever preferred_lft forever
    

    Ok, jetzt kann man erst mal mit dem Quartz64 arbeiten 😉

  • 1
  • 2
  • 3
  • 1
  • 2
  • 1
  • 3
  • 2