Aufbruch_Fahrrad

Paul-Klee-Platz


  • administrators

    0_1535560555291_IMG_20180829_075836_ergebnis.jpg

    Wenn selbst die Fahrradstaffel der Düsseldorfer Polizei hier immer durchfährt, wird es mal Zeit für ein Zusatzzeichen "Fahrrad frei", oder? Außerdem ist die Fußgängerzone vom Grabbeplatz aus, als solche nicht zu erkennen.


  • administrators

    Die Antwort

    Sehr geehrter Herr Mankel,

    wie in den anderen Straßen der Fußgängerzone Altstadt, ist auch im Bereich
    Paul-Klee-Platz keine Freigabe für Radfahrer vorgesehen.

    Da es sich lediglich bei der Straße Ratinger Mauer um für Fahrzeugverkehr
    freigegebenen öffentlichen Straßenraum handelt, ist auch nur hier eine
    Fußgängerzone ausgewiesen.

    Die Flächen im weiteren Verlauf (Paul-Klee-Platz, die Fläche unterhalb der
    Kunstsammlung und der Platz vor der Kunstsammlung) sind keine Flächen des
    Amtes für Verkehrsmanagement und keine für Fahrzeugverkehr freigegebenen
    Flächen.
    Von daher erfolgt hier auch keine Ausschilderung seitens der
    Straßenverkehrsbehörde.

    Ich bitte um Verständnis, dass die Örtlichkeit hier keine andere Regelung
    zulässt.
    Mit freundlichen Grüßen
    Im Auftrag
    XXXXXXXXXXXXX

    Landeshauptstadt Düsseldorf
    Der Oberbürgermeister
    Amt für Verkehrsmanagement
    Verkehrsregelung und -lenkung
    Lierenfelder Straße 60

    Je länger ich über die Antwort nachdenke, um so mehr passt da nicht.

    0_1535814807241_IMG_20180901_140241_e.jpg