Devuan auf einem BananaPi mit Kernel 4.17.0



  • Heute habe ich mal wieder eine nette EMail bekommen, darin bedankt sich ein User für meine Anleitungen usw. Vielen Dank dafür. Er hat aber auch etwas hinterlassen, was vielleicht dem ein oder anderen da draußen helfen kann.

    Er hat ein Devuan auf einem BananaPi mit aktuellem Kernel zum Laufen bekommen. Hier seine Schritte.

    1. Nach deiner Anleitung Debian Stretch auf dem BananaPi installiert
      und die Root-Partition auf die angeschlossenen Festplatte geändert.

    2. In "/etc/apt/apt.conf.d" eine Datei "01lean" mit folgendem Inhalt
      erstellt.

      APT::Install-Suggests "0";
      APT::Install-Recommends "0";
      APT::AutoRemove::SuggestsImportant "false";
      APT::AutoRemove::RecommendsImportant "false";
      
    3. "apt-get autoremove --purge" durchgeführt.

    4. Alles vom System heruntergeschmissen, was nicht unbedingt gebraucht
      wird.

    5. Nach der Anleitung auf der "DEVUAN.org" Seite (der Link ist unten
      auf der Download-Seite) auf DEVUAN migriert.

    6. Meine Anwendungen installiert und konfiguriert.

    Noch ein Zitat, warum er das Ganze so "kompliziert" angeht.

    Es gibt zwar für den BananaPi von den DEVUAN-Leuten auch fertige Images.
    Bei denen ist aber der Kernel "am Packet-Management vorbei" installiert
    und läßt sich nicht updaten! D.h. man muß jedesmal sein Userland neu
    installieren und konfigurieren.


 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.