Aufbruch_Fahrrad

Bürgerdialog zum Radhauptnetz 2018



  • Pflichttermin!

    Das Amt für Verkehrsmanagement der Landeshauptstadt Düsseldorf veranstaltet auch in diesem Jahr einen Bürgerdialog zum Radhauptnetz. Interessierte sollten sich den Termin vormerken: Er findet statt am Mittwoch, 21. November, 18.30 Uhr im Boui Boui Bilk, Suitbertusstraße 149. Das Amt für Verkehrsmanagement berichtet bei dieser Informationsveranstaltung über den Ausbau des Radhauptnetzes. Neben einem allgemeinen Rückblick zu umgesetzten Maßnahmen gibt es einen Ausblick auf die Planung 2019. "Mit dieser Veranstaltung lade ich alle Interessierten herzlich ein, sich aktiv an der Entstehung und Entwicklung des Radhauptnetzes zu beteiligen", wirbt Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.

    Mittwoch, 21. November, 18.30 Uhr im Boui Boui Bilk, Suitbertusstraße 149

    Quelle: https://www.duesseldorf.de/index.php?id=700021325&tx_pld_frontpage[news]=23385







  • Mein kleiner Bericht 😉

    0_1542986076929_IMG_20181121_181255_ergebnis.jpg

    Die Stadt Düsseldorf und das Team Radschlag hatten zum Bürgerdialog nach Bilk ins Boui Boui eingeladen. Laut Pressemitteilung der Stadt Düsseldorf sind ca. 200 Menschen dieser Einladung gefolgt.

    Zu meiner Überraschung traf ich am Eingang den Dietmar, der fleißig Unterschriften für Aufbruch Fahrrad sammelte. Respekt!!

    0_1542986319313_IMG_20181121_181441_ergebnis.jpg

    Da ich schon ein paar negative Kommentare auf Twitter gelesen habe, fange ich erst mal mit dem Wichtigsten, in meinen Augen, an. Der Stadt Düsseldorf für dieses Format zu danken, ich bin schon ziemlich froh das man überhaupt die Möglichkeit bekommt, seine Meinung zu äußern.

    Das Format ist ganz ok, aber die Zeit um eigene Fragen zu stellen, ist einfach zu knapp bemessen. Man konnte seine Fragen auf Karten schreiben und dann abgeben. Ich musste schon ein wenig grinsen, als meine Frage zu den Falschparkern auch prompt ausgewählt wurde und die größte Reaktion im Publikum erzielte. Ich denke ein dringendes Problem, was von Seiten der Stadt und insbesondere von Seiten der Polizei fast völlig ignoriert wird.

    Wo ich gerade bei der Polizei bin, man merkte sehr deutlich das die Stimmung im Saal nicht sehr positiv gegenüber der Polizei war. Das kann ich sehr gut verstehen, wo sich die Polizei in Düsseldorf doch für glasklare Gefährdungen überhaupt nicht interessiert, sondern seelenruhig dran vorbei fährt. Das kann ich fast täglich auf der Heinrich-Heine-Allee, Friedrichstr., Breite Str. usw. beobachten. Aber ganz stark ist man, wenn man Fahrradfahrer kontrollieren kann. Buh!

    0_1542986840909_IMG_20181121_183711_ergebnis.jpg

    Ich hatte die Möglichkeit Herrn Geibhardt (Sachgebietsleiter Radverkehrsplanung im Amt für Verkehrsmanagement) in der Pause kurz die Frage zu stellen, wann der Radschnellweg entlang der Münchener Straße fertig sein wird und er hat mir das komplizierte Genehmigungsverfahren kurz erklärt. Ich scherzte dann rum, das ich das hoffentlich vor meiner Rente noch erlebe und er sagte das er hoffe, das der Radschnellweg vor seiner Rente fertig sein wird. ☺ Hört sich so an, als wenn da noch ganz viel Wasser den Rhein runter fließt.

    Man sieht das sich in der Stadt Düsseldorf was ändert, vielen Radfahrern geht das viel zu langsam, mir auch. Was können wir Radfahrer machen? Einmischen! Bei Parteien, bei Behörden, bei der Presse, im Bekanntenkreis, auf der Arbeit einfach überall. Wenn wir still und leise sind, wird sich gar nichts ändern!

    Mein privates Ärgernis, sind und bleiben Falschparker. Dazu habe ich eine kleine Seite gebastelt, die mir ein wenig die Arbeit bei den Drittanzeigen erleichtert. Im Moment nicht für alle zu nutzen, aber wenn jemand aus Düsseldorf testen möchte, bitte. Einfach bei mir melden! Wichtig, es gibt keine anonymen Anzeigen. Der echte Name und Anschrift muss angegeben werden! https://falschparker-duesseldorf.de/index.php

    Mir hat die Veranstaltung gefallen, auch wenn oben auf dem Podium viele Sätze fielen, die ich nicht nachvollziehen kann. Aber so ist das nun mal in einer Gesellschaft, es können nicht alle die gleiche Meinung haben.

    In 14 Tagen soll es hier die Ergebnisse der Veranstaltung geben. https://www.duesseldorf.de/radschlag.html Ich bin sehr gespannt.

    Für mich war es ein netter Abend, auch weil ich mal wieder jemanden kennengelernt habe, den ich vorher nur von Twitter kannte. Immer wieder ein netter Moment....

    Danke @ Stadt Düsseldorf, ich bin nächstes Mal wieder dabei 🙂


 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.