Mehr Platz fürs Rad

Düsseldorfs OB Geisel stoppt Fahrradständer-Offensive



  • Geisel will sich seinem Büroleiter Jochen Wirtz zufolge wegen der vielen Beschwerden von Bürgern erst selbst davon überzeugen, dass das Amt für Verkehrsmanagement die nötige Sorgfalt bei der Installation der Anlagen gezeigt und Alternativen zum Wegfall von Parkplätzen ausreichend geprüft hat. 50 bis 75 Auto-Parkplätze waren für die rund 1200 Radständer weggefallen – eine Neuheit in Düsseldorf.

    Quelle: https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duesseldorfs-ob-geisel-stoppt-fahrradstaender-offensive-kritik-an-wegfallenden-parkplaetzen_aid-34960893

    Wegen 50-75 Parkplätzen für Blechkisten zieht unser OB den Schwanz ein? So wird das leider nichts mit einer Verkehrswende. Was ich persönlich viel schlimmer finde....

    Aufbruchfahrrad gibt radfreundlichen PolitikerInnen den nötigen Rückenwind, um mutige Maßnahmen für den #Radverkehr in NRW zu gestalten. Es ist an der Zeit, Mobilität neu zu denken. Deshalb unterstütze ich #AufbruchFahrrad mit meiner Unterschrift!

    Das sind die Worte von Oberbürgermeister Thomas Geisel (SPD). Veröffentlich von Aufbruch Fahrrad am 23. November 2018!
    Quelle:

    Für mich fühlt sich das Verlogen an. Das Vertrauen der Bürger verspielen für ein paar Parkplätze? Aber passt ja ganz gut zu dem Rest der so in Düsseldorf passiert.

    Ich bin dafür, das man bei Aufbruch Fahrrad in Zukunft sehr genau aufpasst, welche Politiker man so positioniert. Das Foto meines Oberbürgermeisters mit der Karte von Aufbruch Fahrrad sollte umgehend überall gelöscht werden!



  • Jetzt wirds lächerlich.

    https://rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/die-radstaender-blamage_aid-34983049

    Wenn Ihr keinen Mut habt etwas zu ändern, werden irgendwann andere die Wahlen gewinnen. Den Verkehrskollaps wird man jedenfalls so nicht aufhalten.


Log in to reply
 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.