0.8.0 in Vorbereitung



  • Kamil arbeitet wohl gerade am nächsten Release mit der Nummer 0.8.0

    • 0.8.0: First release with complete rebase of all patches,
    • 0.8.0: Fixed mali, wifi, bt, sound, hdmi on rockpro64,
    • 0.8.0: Use xserver for rockpro64 with gles2,
    • 0.8.0: Fixed libmali-* to not conflict with development libraries,
    • 0.8.0: Initial work on support for pinebook-pro,
    • 0.8.0: Provide armhf desktop on mate as it is quite fast and stable,

    Das liest sich sehr interessant.



  • tscha,
    bin da im moment skeptisch, was die prioritäten an geht. aber das leben ist auch kein wunschkonzert.

    das was o.g. so rein kommt ist desktop. um zu probieren und neue leute an die soft heran zu führen. klingt dafür insgesamt ganz gut. allerdings schwer vorstellbar, dass jemand das board täglich als desktop benutzt. aber mag sein.

    für langjährige nutzer sehe ich es dagegen eher nich so weit vorn, das ganze. Ich vermisse eben das Pcie, auch wenn dort ausser da bei Rockchip vermutlich wohl wenige leute was dran ändern könnnen. Pcie war das eine herausstellungsmerkmal des boards, 64bitter mit bischen Ram und wenig strom gibt's nicht unbedingt so wenige. Vielleicht noch die Usb-C geschichte, aber dann wird's auch schon verdammt eng mit Gründen für genau das Ding.

    Na wird vielleicht noch. Man weiß ja nie.



  • Wie du sicher weißt, bin ich kein Desktop Nutzer für die Boards, aber mein letzter Versuch mit dem Image von Mr.Fixit2001 war recht eindrucksvoll. Das Ding fühlt sich damit schon richtig flott an. Ob das für jemanden Sinn macht? Keine Ahnung, ich mag meine 6 Kerne, 12 Threads und 32GB RAM 🙂

    Die oben genannten Verbesserungen sind dem kommenden Pinebook Pro geschuldet, Kamil setzt da im Moment viel Zeit rein um seine Images an das Pinebook Pro anzupassen. Dabei fällt natürlich auch etwas für den ROCKPro64 ab.

    Ich mag die Boards am liebsten für kleine Server, fressen nicht viel Strom (Tablet-Hardware), haben noch ausreichend Leistung wenn man sie mal braucht.

    Zu PCIe, ja da gehen nicht so viele Karten. Woran es liegt kann ich nicht sagen, bin kein Entwickler.

    Die SATA-Karte von pine64.org läuft, machte bei mir Ärger, bei vielen anderen nicht. Die PCIe NVMe Karte ist das Beste an dem ganzen ROCKPro64. Schön flotte SSD drauf und man hat ordentlich Durchsatz. Jetzt noch davon booten können und alles ist gut 🙂

    Es liegt wie so oft an jedem selber was er mag. Ich bin beim ROCKPro64 hängen geblieben, weil er der erste (?) lieferbare auf dem Markt war. Und ich habe ihn nur wegen der PCIe Schnittstelle gekauft und habe es nicht bereut.

    Das soll nun aber nicht heißen, das die anderen Boards auf dem Markt nichts taugen. Sollte mir ein Hersteller eines zuschicken, würde ich das genauso testen wie die ROCKPro64 🙂


Log in to reply
 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.

  • 2
  • 5
  • 36
  • 1
  • 18
  • 11
  • 3
  • 5