Aufbruch_Fahrrad

Parkgebühren für das Abstellen von Fahrrädern?



  • Nachdem der CDU-Politiker Herr Andreas Hartnigk Parkgebühren für Fahrräder gefordert hatte, gab es einen ganz schönen Shitstorm im Internet.

    Die Forderung von Herrn Hartnigk (CDU)

    Ihm gehe es dabei vor allem um die Gleichbehandlung von Autos und Fahrrädern.
    Quelle: wdr.de

    Wie man bei diesen beiden Verkehrsmitteln von Gleichbehandlung sprechen kann, ist mir ein absolutes Rätsel. Flächengerechtigkeit können wir dann ja mal als erstes Umsetzen. Ok, lassen wir das. Es entstand eine wunderschöne Idee, bei der ich unbedingt mitmachen musste.

    An einem Samstag morgen, trafen wir uns auf der Luxusmeile KÖ um Parkplätze mit unseren Rädern zu belegen 🙂 Morgens um 11:00 Uhr, sieht es schon so auf der Kö aus.

    IMG_20190511_112907_ergebnis.jpg

    Könnt Ihr euch vorstellen, wie schön die Straße ohne die Blechkisten wäre? Ok, weiter. Parkplätze besetzen.

    IMG_20190511_120117_ergebnis.jpg

    IMG_20190511_120259_ergebnis.jpg

    Mein Rad 😉

    IMG_20190511_113330_ergebnis.jpg

    Wir hatten natürlich alle einen Parkschein. Es gab viele nette Diskussionen, ein sehr nettes Gespräch mit einer Dame vom Ordnungsamt der Stadt Düsseldorf. Nein, sie wollte mir kein Knöllchen geben, obwohl ich drum gebeten hatte 🙂

    Eine sehr schöne Aktion. Danke Anja für die tolle Idee!

    Übrigens ist Herr Hartnigk sehr schnell wieder zurück gerudert.
    https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinland/duesseldorf-cdu-hartnigk-parkgebuehren-fahrraeder-rueckzug-100.html



Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.

  • 2
  • 2
  • 2
  • 1
  • 1
  • 1
  • 2
  • 1