CineS2 am PCIe wird nicht erkannt



  • Hallo,

    ich bin Kai, 40, Softwareentwickler, und habe mir kürzlich einen RockPro64 2GB zugelegt.
    Er soll endlich meinen Wunsch nach einen ARM VDR Server stillen der meine DigitalDevices CineS2 SAT Karte beherbergt.

    Nach einigen rumgegurke ist es mir gelungen das 0.7.9 Image von einer SATA Festplatte am USB2 Port zu starten. Von meiner älteren SATA SSD wollte er nicht starten, und ohne aktiven USB Hub sowieso nicht.

    Jedenfalls wollte ich jetzt loslegen, aber ein lspci zeigt einzig die PCI Bridge als Device an. Keine weiteren Geräte auf dem Bus vorhanden.

    rock64@rock64:/dev$ lspci -v
    00:00.0 PCI bridge: Rockchip Inc. RK3399 PCI Express Root Port Device 0100 (prog-if 00 [Normal decode])
            Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 238
            Bus: primary=00, secondary=01, subordinate=01, sec-latency=0
            I/O behind bridge: 00000000-00000fff
            Prefetchable memory behind bridge: 00000000-000fffff
            Capabilities: <access denied>
            Kernel driver in use: pcieport
    
    rock64@rock64:/dev$
    

    RockPro64 V2.1 2GB

    Kannst Du mir helfen das Problem anzugehen.

    Gruß,
    Kai

    Edit:

    rock64@rock64:~$ sudo lspci -v
    [sudo] password for rock64:
    00:00.0 PCI bridge: Rockchip Inc. RK3399 PCI Express Root Port Device 0100 (prog-if 00 [Normal decode])
            Flags: bus master, fast devsel, latency 0, IRQ 238
            Bus: primary=00, secondary=01, subordinate=01, sec-latency=0
            I/O behind bridge: 00000000-00000fff
            Prefetchable memory behind bridge: 00000000-000fffff
            Capabilities: [80] Power Management version 3
            Capabilities: [90] MSI: Enable+ Count=1/1 Maskable+ 64bit+
            Capabilities: [b0] MSI-X: Enable- Count=1 Masked-
            Capabilities: [c0] Express Root Port (Slot+), MSI 00
            Capabilities: [100] Advanced Error Reporting
            Capabilities: [274] Transaction Processing Hints
            Kernel driver in use: pcieport
    
    rock64@rock64:~$
    


  • Morgen Kai,

    PCIe ist eine große Baustelle, ich kenne erst drei Karten die im ROCKPro64 funktionieren.

    Da du auch im Netz suchen kannst, denke ich das diese Informationen nicht neu für Dich sind.

    https://wiki.ubuntuusers.de/DVB-Karten/
    Evt. mal linux-firmware-nonfree installieren!?

    Evt. wird aber auch das Kernelmodul benötigt, was der Kamil vermutlich nicht mit eingebaut hat. Dann wird es etwas komplizierter.
    https://wiki.ubuntuusers.de/DVB-Karten/Digital_Devices_Cine_S2/

    Viel Erfolg.



  • Guten Morgen Frank,

    ja, das installieren der Treiber/Firmware hab ich schon mal gemacht.
    Allerdings wurde mir immer auch schon die Karte per lspci angezeigt, nur das dann eben keine Module geladen wurden.

    Ich bin der Meinung das die Karte doch zumindest per lspci als Device am Bus erkannt werden müsste.

    Da war noch was mit Widerständen am PCI Bus. Aber sollte bei Revision 2.1 ja weg sein. Leider bin ich gerade in der Firma, kann das also nicht prüfen.

    Gruß,
    Kai



  • Ich habe noch ein wenig geforscht, und habe möglicherweise ein Spur.

    Scheinbar machen ältere PCIe Karten schonmal öfters Probleme in modernen Mainboards.
    Meist ist das Problem das die Aushandlung der max. Geschwindigkeit und Anzahl der Lanes.
    Ich schätze so etwas könnte es auch hier sein.
    Oft kann man wohl im BIOS dann die PCIe Generation auswählen.

    Nun, das wäre ein Ansatz. Leider habe ich aber in der Dokumentation zum uBoot keine Parameter zum PCIe Bus gefunden.

    Aber in den Kernel-Parameter, z.B.

    pcie_bus_peer2peer      Set every device's MPS to 128B, which
                                    every device is guaranteed to support. This
                                    configuration allows peer-to-peer DMA between
                                    any pair of devices, possibly at the cost of
                                    reduced performance.  This also guarantees
                                    that hot-added devices will work.
    

    Tja, versuchen könnte ich es ja. Muss ich nur herausfinden wie ich die Kernelparameter übergeben kriege...



  • Meine Kenntnisse reichen nicht um da mitzureden. Ich erinnere mich daran, das Kamil mal irgendwo geschrieben hatte, das wenn ein PCIe Gerät nicht funktioniert, die entsprechenden Treiber nicht installiert sind.

    Wo du nachfragen könntest, wäre

    https://github.com/ayufan-rock64/linux-build/issues

    und

    https://github.com/rockchip-linux/kernel/issues


 

Diese Artikel könnten Dich auch interessieren.